Sie sind hier:
zurück

Pilgern auf dem Münchner Jakobsweg

Zoom Heiß ist es Ende Juli in Bayern! Sonnencreme und Sonnenhut sind im Dauereinsatz, Schatten und ein kühler Bachgrund ein willkommener Ort für eine Pause.

Wie schon im vergangenen Jahr ist wieder eine bunt zusammengewürfelte Schülergruppe der Max-Eyth-Schule und der Peter-Behrens-Schule Darmstadt auf dem Münchner Jakobsweg unterwegs. Marktoberdorf - der Zielort des letzten Jahres ist diesmal Startpunkt. Lindau am Bodensee winkt als attraktives Ziel.

24 Personen sind wir, eine große Gruppe also, ein gutes Drittel davon war schon einmal dabei. Die Erfahrenen geben den Neuen Tipps bei der Blasenversorgung und der Einteilung des Trinkwassers, motivieren, helfen aus, wenn der viel zu schwer gepackte RucksackZoom jeden Schritt zur Anstrengung macht, übernehmen den Impuls am Abend oder das kleine Ritual am Morgen, bevor wir uns auf den Weg machen.

So kommen wir in Kontakt miteinander, mit der Natur, mit uns selbst, viel intensiver, als dies oft im Alltag möglich ist. Eine Faszination, die im nächsten Jahr ihre Fortsetzung finden wird. Mal schauen, welches Wegstück Richtung Santiago es dann werden wird…

Als Betreuer begleiteten Andrea Schneider (Fachkonferenzleiterin Ethik/Religion Peter-Behrens-Schule, Darmstadt) und Matthias Stock (Schulpfarrer MES) die Schülerinnen und Schüler. 

zurück