Sie sind hier:
zurück

Neues Schulungsfahrzeug an der MES

Seit dem 03.06.2016 steht der Kfz-Abteilung der Max-Eyth-Schule ein VW-Tiguan mit modernster Technologie für die Ausbildung der Kfz-Mechatroniker zur Verfügung.

Es handelt sich um ein Fahrzeug mit 1,4 Liter FSI-Motor, mit 160 PS und neuester Getriebtechnologie. An diesem Fahrzeug können in Verbindung mit bereits an der Schule vorhandener Systemtester alle Diagnose- und Testverfahren durchgeführt werden, um die einzelnen Komponenten des Motor- und Getriebemanagements abzuchecken.

Mit Hilfe von sogenannten Break-Out-Boxen können alle Zugänge zu den einzelnen Steuergeräten freigelegt werden. So können die Schüler auf leicht verständliche Weise mit modernen Testverfahren und Diagnosemöglichkeiten vertraut gemacht werden.
Das Fahrzeug bietet die Möglichkeit, gebräuchliche Fehler, die im Fahrbetrieb auftreten können, aufzuschalten. Diese Simulation ermöglicht es den Lehrkräften, eine praxisnahe Werkstattsituation in der Schule nachzustellen, an der die Schüler arbeiten und lernen können.

Zoom Das Fahrzeug verfügt darüber hinaus über vielfältige Einrichtungen heutiger Komfortelektronik. Climatronik, Sitzheizung, Spiegelheizung, Tagfahrlicht und aktives Kurvenlicht seien hier nur als einige von vielen Beispielen aufgeführt. Durch Test- und Prüfverfahren an diesen einzelnen Komponenten können unsere Schüler praxisnah an den Systemen ausgebildet werden. Dadurch können sich auch Schüler mit diesen neuen Technologien vertraut machen, deren Ausbildungsbetriebe nicht über die entsprechenden Möglichkeiten verfügen, bzw. im Regelfall keine solchen Fahrzeuge zur Reparatur bekommen.

Wir sind sehr froh über die Möglichkeiten, die uns mit diesem Fahrzeug für den Unterricht eröffnet werden, und die die Breite unseres Ausbildungsspektrums für den Beruf Kfz-Mechatroniker erweitern. 

zurück