Sie sind hier:
zurück

Studienaustausch Spanien

Studienaustausch nach Madrid, Tomelloso und Toledo

Nach unserem Flug kamen wir abends in Madrid an und belegten zuerst unser Hostel, in dem wir uns zunächst erstmal ausruhten. Danach gingen wir durch Madrid spazieren und aßen in einer kleinen Gasse zu Abend. Nach dem Abendessen schauten wir uns Madrid bei Nacht an. In der Innenstadt waren viele Einheimische, aber auch Touristen unterwegs.

Zoom Am nächsten Morgen starteten wir früh mit dem Besichtigen vieler Sehenswürdigkeiten. Darunter waren das Museum "Reina Sofia" mit einigen von Picassos Bildern und der bekannte Stadtpark "Retiro". Der Park ist schön gepflegt und verfügt über einen Rosengarten, mehrere Paläste und Statuen. Anschließend besichtigten wir das weltbekannte "Santiago Bernabeu Stadion", was mir am meisten gefiel. Außerdem gingen wir auf den größten Tausch-und Handelsflohmarkt Europas. Es gab nichts, was nicht verkauft wurde.

Am Nachmittag fuhren wir mit der Bahn nach Tomelloso, wo uns unsere Gastfamilien empfingen. Meine Familie war sehr freundlich und ich habe nach dem Austausch einen Einblick in die spanische Kultur bekommen, die mir sehr gefällt. Hier gingen wir jeden Tag einige Stunden in die spanische Schule, um uns einen Einblick in das dortige Schulleben verschaffen zu können. Wir alle haben viele neue Freunde gefunden, mit denen wir uns sehr gut verstehen und immernoch Kontakt zu ihnen haben. Nach der Schule haben wir uns immer alle gemeinsam mit unseren Gastgeschwistern getroffen und etwas unternommen. Wir hielten uns jeden Tag draußen, bzw. in der Stadt auf, sodass wir viel von Tomelloso sehen konnten. Abends gingen wir meistens alle zusammen etwas essen oder trinken.Zoom Wir waren auch öfters Billard- oder Fußballspielen.

An einem Tag machten wir einen Ausflug in die 150 km entfernte Altstadt Toledo, die wir mit dem Bus erreichten. Die Stadt liegt in der Nähe des Flusses Tajo, ist sehr gut erhalten und sieht total königlich aus. Wir besichtigten dort viele Kirchen, Kathedralen und ehemalige Moscheen. Außerdem haben wir uns eine selteneund gut erhaltene mittelalterliche Synagoge angeschaut. Nach einem langen anstrengenden Tag fuhren wir zurück nach Hause, wo wir uns alle erstmal ausruhten.

Zusammenfassend war der Austausch eine sehr schöne Erfahrung und ein guter Einblick in die spanische Kultur. Wir haben in ein paar Tagen drei wundervolle Städte besichtigt und uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten angeschaut. Außerdem haben wir viele neue Freunde gefunden und freuen uns schon, wenn sie nach Deutschland kommen. Wir hoffen, dass es ihnen genauso gut hier gefallen wird, wie es uns in Spanien gefallen hat.

Bericht von Ivan Grbavac

zurück