Sie sind hier:
zurück

"Spieglein, Spieglein an der Wand" – Die Max-Eyth-Schule eröffnet ihren neuen Fitnessraum

v. l.: Herr Quilling und Herr GäbertZoomv. l.: Herr Quilling und Herr Gäbert Am Donnerstag, 2. November 2017 erfolgte die feierliche Übergabe des neuen Fitnessraums durch Landrat Oliver Quilling an die Max-Eyth-Schule, vertreten durch den Schulleiter Wolf Dieter Gäbert. Im Rahmen einer Trainingseinheit, die die Fachbereichsleiter des Fachbereichs Sport, Christina Sorgenfrei und Dominik Groha mit einer 11. Klasse durchführten, konnten sich Oliver Quilling und die ebenfalls anwesende Fachdienstleiterin Renate Heckel vom Fachdienst Schule des Kreises Offenbach sowie die anwesenden Pressevertreter von der Qualität der neuen Trainingsmöglichkeit überzeugen.

Bereits eine Woche nach den diesjährigen Sommerferien konnte der neue Fitnessraum der Max-Eyth-Schule in Dreieich fertiggestellt werden, finanziert durch den Kreis Offenbach, Fachdienst Schule. "Genutzt haben wir den Raum schon länger, beispielsweise beim Sportfest im Sommer oder für eine Fortbildung duch den Fachbereich Sport", sagt Wolf Dieter Gäbert, Schulleiter der Max-Eyth-Schule.

"Doch wenn man richtig trainieren will, muss man seine Übungen selbst beobachten, und das geht einfach nur mit großen Wandspiegeln", so Gäbert. Diese wurden kürzlich geliefert und im Fitnessraum angebracht. Nach 30 Jahren, die es den Fitnessraum an der Schule schon gibt, wurde er nun komplett runderneuert. "Dies war auch dringend nötig", sagt der Schulleiter. "Immerhin haben wir nun eine gute Ergänzung für den Sportunterricht zur stets übervollen Turnhalle auf unserem Campus."

Zoom Zoom

 

 

 

 

 


Der begrenzte Platz ist schon länger ein Problem für das vielfältige Sportangebot an der Max-Eyth-Schule. Grund dafür ist die gemeinsame Nutzung der Halle beispielsweise mit den Schülerinnen und Schülern der Strothoff International School in Dreieich, die ebenfalls am Campus ansässig ist.  

zurück