Sie sind hier:
zurück

Einjährige Höhere Berufsfachschule

Vom mittleren Abschluss zu einer ersten beruflichen Orientierung.

Zielgruppe und Abschluss

Dieses schulische Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die den mittleren Abschluss erworben haben und nun die Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung in wesentlichen Grundzügen kennen lernen wollen. Innerhalb eines Jahres werden die Inhalte vermittelt, die bei einer kaufmännsichen Berufsausbildung in der Grundstufe Unterrichtsgegenstand sind.

Unterricht in einem ComputerraumZoomUnterricht in einem Computerraum Nach erfolgreichem Besuch der einjährigen Berufsfachschule wird ein Abschlusszeugnis erteilt. Eine besondere Abschlussprüfung findet nicht statt. Die Absolventen der einjährigen Berufsfachschule haben in der Praxis gute Chancen. Der erfolgreiche Besuch dieser Schulform kann als erstes Jahr der Berufsausbildung in den Ausbildungsberufen Bürokaufmann, Kaufmann für Bürokommunikation, Industriekaufmann und Kaufmann im Groß- und Außenhandel angerechnet werden, so dass sich die Ausbildungszeit in diesen Ausbildungsberufen um ein Jahr verkürzt.

Aufnahmebedingungen

Die Aufnahme setzt einen mittleren Abschluss voraus, der nachgewiesen werden kann durch:

  • ein Versetzungszeugnis nach Jahrgangsstufe 11 einer öffentlichen oder staatlich anerkannten gymnasialen Oberstufe,
  • ein Abschlusszeugnis einer Real- oder Gesamtschule,
  • ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis.

Bewerber, die die Aufnahmebedingungen erfüllen, werden aufgenommen. Ein Auswahlverfahren erfolgt nicht.

Unterrichtsorganisation

 

Fach

Stunden

 

Pflichtbereich

Allgemeiner Unterricht
Deutsch
Politik
Religionslehre
Sport

Berufsbezogener Unterricht
Wirtschaftslehre/Recht
Rechnungswesen/Datenverarbeitung
Bürowirtschaft/Textverarbeitung
Maschinenschreiben
Fonotypie
Wirtschaftsenglisch

Wahlbereich

Fächer des berufsbezogenen Unterrichts
Deutsch
Zweite Fremdsprache oder
Mathematik
Naturwissenschaften

 

   
    2
    2
    1
    1


    6
    5
    5
    3
    3
    4

 
      
 

Anmeldung

Die Aufnahme ist durch die abgebende Schule bzw. den Bewerber/der Bewerberin spätestens am 15. Februar schriftlich bei der Max-Eyth-Schule zu beantragen. Dem Aufnahmeantrag sind beizufügen:

  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Ein Lichtbild
  • Beglaubigte Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse
  • Aufenthaltsgenehmigung bei Bewerbern/-innen ausländischer Nationalität

Anmeldeformulare stehen zum Download bereit. Das Word-Dokument kann mit einem Textverarbeitungsprogramm ausgefüllt werden, während das PDF-Dokument handschriftlich bearbeitet werden muss.

Links:
Anmeldeformular und Informationsbroschüre
zurück