Sie sind hier:
zurück

Kooperation mit der Firma Arrow

Seit dem Jahr 2003 werden die Auszubildenden der Firma Arrow im Bereich Groß- und Außenhandel aus ganz Deutschland zentral an der Max-Eyth-Schule unterrichtet. Das bedeutet, dass auch Auszubildende von Filialen aus ganz Deutschland, z.B. Hamburg oder München, an unserer Schule im Blockunterricht beschult werden. Während der meist vierwöchigen Blockphase sind die Auszubildenden in einem nahe gelegenen Hotel untergebracht.

Die erfolgreiche Umsetzung dieses Konzeptes setzt eine intensive Kooperation zwischen den beiden Lernorten Schule und Betrieb voraus. Es wurde in partnerschaftlicher Zusammenarbeit zwischen der Firma Arrow und der Max-Eyth-Schule entwickelt und besitzt mittlerweile Modellcharakter.

Eine 'Arrow'-KlasseZoomEine 'Arrow'-Klasse An der Max-Eyth-Schule steht den Auszubildenden in den Klassenräumen eine sehr moderne technische Ausstattung zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot durch ein Selbstlernzentrum, das optimale Voraussetzungen für selbstorganisiertes Lernen bietet.

Die gemeinsame Unterbringung der auswärtigen Auszubildenden im Hotel, die Durchführung von Studienfahrten und gemeinsame Freizeitveranstaltungen, haben zur besseren Integration der einzelnen Auszubildenden in die Lerngruppe und zur Steigerung der sozialen Kompetenz und damit auch der schulischen Leistungen geführt. Das Verhältnis zwischen Lehrern und Auszubildenden ist eng und vertrauensvoll.

Maßstab des Erfolges dieses Projektes ist nicht zuletzt auch die Abschlussprüfung bei der IHK in Offenbach. Hier gehören die Auszubildenden der Firma Arrow seit 2003 regelmäßig zu den besten Ihres Jahrgangs.

zurück