Sie sind hier:
zurück

Berufsorientierungsjahr

Das BOJ gibt Einblicke in die Berufswelt in verschiedenen Berufsfeldern und bereitet auf eine Berufsausbildung oder eine Berufstätigkeit vor.

Durch eine individuelle Förderung und begleitende sozialpädagogische Betreuung sollen die beruflichen Neigungen und Fähigkeiten besser erkannt werden. Die Schwerpunkte der Förderung liegen im Bereich der Berufsorientierung, der Berufsfindung, des Arbeits-, Lern- und Sozialverhaltens sowie der Allgemein- und Persönlichkeitsbildung.

Der Unterricht wird in der Regel projektorientiert in mehreren Berufsfeldern angeboten.
Die angebotenen Berufsfelder sind Metalltechnik, Ernährung und Hauswirtschaft, Gesundheit, Körperpflege und Wirtschaft.

Aufnahme
Jugendliche (in der Regel zwischen 15 - 18 Jahren), die der verlängerten Vollzeitschulpflicht oder Berufsschulpflicht unterliegen und bereits den Hauptschulabschluss erreicht haben.

Abschluss
Im BOJ kann kein weiterführender Schulabschluss erreicht werden. Ein Übergang in eine Berufsfachschule oder andere weiterführende Schulform ist nicht möglich. Der Schwerpunkt des Konzeptes Berufsorientierungsjahr liegt darin, die Schüler in diesem Jahr in eine qualifizierte Ausbildung zu vermitteln.

Anmeldung
Die Erziehungsberechtigten melden bis spätestens 01. März die Schüler/ innen bei der bisher besuchten Schule für das BOJ an. Die Anmeldung wird an die jeweilige Schule weitergeleitet. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die abgebende Schule!

Links:
Anmeldeformular und Informationsbroschüre
zurück